Labrador Rüde Pubertät

Labrador Rüde Pubertät
Foto von Trevor Michael auf Unsplash

Während der Pubertät wird Ihr Labrador-Mann viele Veränderungen durchlaufen. Um vorbereitet zu sein, ist es wichtig zu wissen, worauf man achten muss. Einige dieser Veränderungen umfassen Hitze bei einer Frau, Kastration oder Kastration und mehr.

Verhaltensänderungen

Während der Pubertät können Kinder beginnen, einige äußere Veränderungen zu zeigen. Dazu gehören Haare, Haut und Stimme. Einige Kinder haben sogar Pickel. Dies kann bei Jugendlichen Anlass zur Sorge geben. Wenn Ihr Kind mit einem bestimmten Problem zu kämpfen hat, seien Sie da, um zuzuhören und Unterstützung anzubieten.

Die Pubertät ist auch die Zeit, um mit Sex zu experimentieren. Einige Jugendliche können ihr Selbstwertgefühl mit ihrem Körperbild verbinden. Dies kann zu Mobbing in der Schule führen.

Hormonelle Veränderungen richten verheerende Auswirkungen auf Geist und Körper von Kindern an. Der beste Weg, Kindern zu helfen, sich an ihren neu gefundenen Zustand anzupassen, besteht darin, ihnen ein wenig Autonomie zu geben. Während dieser Zeit verbringen sie mehr Zeit mit Freunden und weniger Zeit mit der Familie. Eltern sollten ihre Kinder auch ermutigen, Fragen zu stellen.

Der beste Weg, etwas über ihre sich verändernden Körper zu erfahren, ist, mit ihnen zu sprechen. Verwenden Sie altersgerechte Bücher, um Ihre Gespräche zu ergänzen. Klären Sie Ihre Kinder über die medizinischen und emotionalen Aspekte von Sex auf. Dies wird ihnen helfen, es auf lange Sicht schätzen zu lernen.

Der Versuch herauszufinden, was mit Ihrem Kind los ist, kann stressig sein. Es ist wichtig, Ihr Kind wissen zu lassen, dass sein Verhalten normal ist und dass es in Ordnung ist, nervös und verlegen zu sein. Sie befinden sich in einem großen Wandel, und Sie möchten, dass sie sich so wohl wie möglich fühlen. Sie sollten sich der Anzeichen von Stress bewusst sein, um negatives Verhalten zu verhindern.

Die wichtigste Lektion ist, dass die Pubertät eine einzigartige und flüchtige Zeit im Leben Ihres Kindes ist. Sie möchten Ihr Kind mit Hilfe altersgerechter Informationen und einer beruhigenden elterlichen Präsenz durch diesen Übergang führen. Während dieser Zeit sind Ihre Kinder am verletzlichsten. Sie können ihren Übergang reibungsloser und weniger stressig gestalten, indem Sie ihnen erlauben, ihr Bestes zu geben, um ihre neu gewonnene Unabhängigkeit zu erkunden. Wenn sie sich ihrer Rolle nicht sicher sind, geben Sie ihnen eine kleine Aufgabe und beobachten Sie, wie ihr Selbstvertrauen wächst. Während dieser Übergangszeit werden sie wahrscheinlich um viele Ratschläge bitten. Ihr Kind wird wahrscheinlich am besten beurteilen, was angemessen ist und was nicht.

Anzeichen von Hitze bei einem Weibchen

Einen Hund in der Hitze zu haben, kann sowohl für Sie als auch für Ihren Welpen eine verwirrende Zeit sein. Es ist natürlich, Ihren Hund schützen zu wollen, aber es ist auch wichtig, die körperlichen und physiologischen Veränderungen zu verstehen, die auftreten können.

Die meisten Hündinnen durchlaufen alle sechs Monate einen Hitzezyklus. Einige kleinere Rassen können früher in Hitze gehen als größere Rassen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Hund läufig ist, ist es eine gute Idee, einen Tierarzt zu konsultieren.

Das erste Anzeichen dafür, dass Ihr Hund läufig ist, ist eine große Vulva. Dieser schwammige Bereich sieht normalerweise rosa-braun aus. Wenn Ihr Hund geschwollen ist, ist dies nicht unbedingt eine schlechte Sache, da dies auf ein Gesundheitsproblem hinweisen kann. Sie sollten es jedoch zu einem Tierarzt bringen, wenn es schmerzhaft wird.

Während des Wärmezyklus des Hundes verringert sich sein Blutfluss. Dies kann sie zappelig und unangenehm machen, aber es ist kein Zeichen von Schmerz. Ein Hund in Hitze kann auch erhöhte Energie haben. Sie kann auch lauter sein.

Die erste Hitzeperiode eines Labradors liegt normalerweise zwischen neun und zwölf Monaten. Während dieser Zeit wird sie Männchen anziehen. Oft nähert sie sich einem intakten Männchen zuerst mit ihrer Hinterhand.

Wenn ein Hund in der Hitze ist, leckt er sich öfter. Dies ist ein Versuch, sich sauber zu halten, aber es ist auch ein Zeichen der Bereitschaft. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund ständig seine Genitalien leckt, ist es vielleicht an der Zeit, darüber nachzudenken, Hundeunterwäsche anzuziehen.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass Ihr Hund läufig ist, ist häufiges Wasserlassen. Dies könnte auf einen medizinischen Zustand zurückzuführen sein, aber es kann auch ein Zeichen dafür sein, dass sie zur Paarung bereit ist. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Hund auf Ihr Bett oder Ihre Möbel uriniert, können Sie ein Hundetuch verwenden.

Während des Brunststadiums beginnt sich der Ausfluss eines Hundes in der Farbe zu ändern. Die Blutung wird rosa-braun und leuchtet schließlich auf und trocknet aus. Einige Hunde haben einen konstanten Weg oder ein paar Flecken.

Die Hitzezyklen von Labradors sind am Anfang nicht symmetrisch, aber wenn der Hund älter wird, wird er konsistenter.

Vorsichtsmaßnahmen während der Pubertät

Während der Pubertät möchten Sie vielleicht sicherstellen, dass Sie wissen, was die großen Jungs vorhaben. Sie werden überrascht sein zu erfahren, dass Ihr Welpe tatsächlich die gleichen hormonellen Veränderungen durchmacht wie Sie. Glücklicherweise können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um den Übergang reibungslos zu gestalten. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was zu erwarten ist und was zu tun ist.

Der erste und wichtigste Schritt in diesem Prozess besteht darin, sicherzustellen, dass Ihr Hund kastriert oder kastriert wird. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Welpe eine turbulente sexuelle Beziehung hat, auch bekannt als Hitze, sowie die damit verbundenen Risiken. Sie können auch Ihren Teil dazu beitragen, die Hormone in Schach zu halten, indem Sie sicherstellen, dass Ihr Welpe regelmäßig Zugang zum Töpfchen hat.

Der oben erwähnte turbulente Zyklus ist nicht das einzige Mal, dass Ihr Welpe einen Grund hat, anzugeben. Ihr Haustier durchläuft möglicherweise eine sogenannte vorzeitige Pubertät, die die aufregendste Phase der Hundeentwicklung ist. Der oben genannte Meilenstein liegt zwischen dem 12. und 18. Lebensmonat, kann aber früh oder spät sein.

Wie oben erwähnt, ist die oben erwähnte turbulente Bühne nicht das einzige Mal, dass Ihr Hündchen die oben genannten Strasssteine ausstellen kann. Während dieser Zeit ist Ihr Welpe am fruchtbarsten. Abgesehen davon, dass Sie einen sexier Partner haben, ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, wo Sie leben werden und was Sie mit Ihrem Welpen für den Rest seines Lebens tun werden. Zum Glück gibt es viele Dos und Don’ts, die Sie durch das Pubertätslabyrinth führen.

Abgesehen von den üblichen Verdächtigen sollten Sie herausfinden, ob Ihr Welpe auf der Pirsch ist oder sich in einer Midlife-Crisis befindet. Dies ist eine große Veränderung im Leben Ihres Welpen, also seien Sie auf das Beste und das Schlimmste vorbereitet. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Tierarzt. Sich die Zeit zu nehmen, um herauszufinden, was in der Welt Ihres Welpen passiert, kann eine lustige Erfahrung für Sie und Ihr Hündchen sein und eine lohnende Investition in die langfristige Gesundheit und das Glück Ihres Welpen sein. Wenn Sie daran interessiert sind, die Erfahrung Ihres Welpen zu verbessern, wenden Sie sich an einen Tierarzt, um eine Diagnose und Aufklärung über die richtige Pflege und Fütterung Ihres Hündchens zu erhalten.

Kastration nach der Pubertät

Ein kastrierter Labrador-Mann ist der Schlüssel zur Vermeidung bestimmter Gesundheitsprobleme und ungewollter Haustierschwangerschaften. Es verhindert auch die Ausbreitung von Krankheiten, die durch Fortpflanzungstiere verursacht werden. Das Verfahren wird unter Vollnarkose durchgeführt und der Schnitt erfolgt in der Nähe der Vorderseite des Hodensacks.

Wenn ein Hund kastriert oder kastriert wird, werden die Hormone, die dem Gehirn vorauslaufen, entfernt, wodurch bestimmte Verhaltensprobleme verhindert werden. Es ist auch wichtig, die körperlichen Veränderungen zu verstehen, die im Körper Ihres Hundes stattfinden. Dies wird Ihnen helfen zu entscheiden, ob Sie die Hoden oder Eierstöcke Ihres Hundes entfernen lassen sollten.

Bei Hunden großer Rassen erfolgt die Operation normalerweise im Alter von neun bis fünfzehn Monaten. Dies gibt Zeit, damit die Muskulatur des Welpen richtig reifen kann. Die Operation wird oft unter Narkose durchgeführt und ist relativ einfach.

Ein kastrierter Labrador wird weniger Lust haben, herumzulaufen. Es kann auch einen geringeren Wunsch zu markieren haben. Es wird ruhiger sein und kann weniger Kämpfe mit anderen Männchen bekommen. Es wird weniger wahrscheinlich sein, Prostataerkrankungen oder Hodenkrebs zu entwickeln.

Hündinnen haben auch eine verringerte Chance auf Brustneoplasie, wenn sie kastriert oder kastriert werden. Mammaneoplasie ist die häufigste Tumorart bei Hündinnen. Dieser Zustand verursacht schmerzhafte Gebärmutterinfektionen und kann lebensbedrohlich sein. Es ist besonders gefährlich für unkastrierte Frauen.

Der American Kennel Club (AKC) empfiehlt, Labradors nach Erreichen der Pubertät zu kastrieren. Die AKC Canine Health Foundation hat mehrere Studien über die Auswirkungen von Kastration oder Kastration auf Hunde durchgeführt.

Während der Pubertät können Hunde übertriebene Verhaltensweisen zeigen. Einige Hunde werden übermütig. Andere Hunde können Schüchternheit zeigen.

Einige Hunde können sogar aggressiver sein als sonst. Einige Besitzer denken, dass sich ein kastrierter oder kastrierter Hund beruhigen wird. Es stimmt zwar, dass ein kastrierter oder kastrierter Hund weniger aggressiv ist, aber es ist keine Garantie.

Einige Hunde können weniger aggressives Verhalten haben, weil Testosteron, das am Knochenwachstum beteiligt ist, verringert wird. Sexualhormone kontrollieren den Verschluss von Wachstumsplatten. Dies erhöht die Länge der Knochen und belastet Sehnen, Bänder und Muskeln auf unnatürliche Weise.